Sprungziele
Seiteninhalt
09.12.2021

Restaurierung des Hermann-Löns-Denkmals abgeschlossen

Das Denkmal und der wunderschöne Ort erstrahlen in neuem Glanz. Gäste können auf Bänken verweilen und den Ausblick genießen.

Löns Denkmal in neuem Glanz nach der Restaurierung
© A. Hofmann
Burkhard Rudo (ehem. Dezernent für Bauwesen), Peter Gaffert, Volker Friedrich (Vorsitzender des Harzklubs Wernigerode e.V.) und Wolfgang Grave (stellv. Vorsitzender des Harzklubs) freuen sich über den schönen Platz, der zu Rast und Aussicht einlädt. © A. Hofmann

1907 verbrachte der Heimatdichter und Schriftsteller Hermann Löns einige Wochen in Wernigerode. Hier schrieb er unter anderem einen Aufsatz über die schöne Stadt. Sein Text wurde sehr populär in Wernigerode, sodass die Stadt fortan als „Bunte Stadt am Harz“ bezeichnet wurde.

Das Denkmal hoch über Wernigerode wurde einst vom Harzklub aufgestellt. Mittlerweile war es sehr in die Jahre gekommen und so wurden anlässlich des 60. Geburtstages des Oberbürgermeisters Peter Gaffert keine Geschenke, sondern Spenden für die Restaurierung erbeten – das kam gut an.
Mit Tom Zimmermann wurde ein erfahrener Restaurator gefunden, der die beiden Platten und den Granitstein, sowie den Sockel restaurierte. In diesem Zuge wurde auch der Platz des Denkmals auf Vordermann gebracht. Nun erstrahlen das Denkmal und der wunderschöne Ort in neuem Glanz. Gäste können auf Bänken verweilen und den Ausblick genießen.

Oberbürgermeister Peter Gaffert zeigte sich bei der feierlichen Enthüllung des Denkmals sehr erfreut: „Dank Ihrer Spenden wurde dieser besondere Platz wieder deutlich aufgewertet. Ich bedanke mich sehr herzlich bei allen Mitwirkenden.“

Musikalisch umrahmt wurde die kleine Feierstunde vom gemischten Chor des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums unter der Leitung von Esther Waldhausen und ihrer Kollegin Katja Keller.

Foto oben: Burkhard Rudo (ehem. Dezernent für Bauwesen), Peter Gaffert, Volker Friedrich (Vorsitzender des Harzklubs Wernigerode e.V.) und Wolfgang Grave (stellv. Vorsitzender des Harzklubs) freuen sich über den schönen Platz, der zu Rast und Aussicht einlädt. © Ariane Hofmann