Sprungziele
Seiteninhalt
01.07.2021

Ein Hauch von Hollywood in Wernigerode

Cockpitmodul des Spaceshuttles aus dem Film Stowaway im Luftfahrtmuseum Wernigerode zu besichtigen.

Cockpitmodul des Spaceshuttles
© Luftfahrtmuseum Wernigerode
Cockpitmodul des Spaceshuttles © Luftfahrtmuseum Wernigerode

Nach langer Corona-bedingter Wartezeit ist es endlich so weit. Der Hollywoodfilm Stowaway, ein Science-Fiction-Thriller von Joe Penna, mit namhaften Schauspielern wie Toni Collette und Daniel Dae Kim startet am 24. Juni 2021 im deutschen Kino. Und ein Hauch Hollywood weht nun auch offiziell durch die Hangars des Luftfahrtmuseum Wernigerode.

Denn hier steht das originale Cockpitmodul, in dem zahlreiche Filmszenen gedreht wurden. Doch wie kam es, nach Filmen wie Bridge of Spies und Kundschafter des Friedens, für das Luftfahrtmuseum Wernigerode zum erneuten Einsatz in der Filmbranche? Die augenschein Filmproduktion kam Anfang 2019 auf Clemens Aulich, Museumsinhaber, zu und bat um Unterstützung beim Bau von Requisiten für ein anstehendes Filmprojekt. Konkret ging es um den Bau eines Spaceshuttlecockpits für eine Hollywoodproduktion, nähere Informationen waren lange Zeit, auch während der Zusammenarbeit, nicht bekannt.

Die Arbeiten am Cockpit, für die Aulich beratend zur Seite stand und mit dem Museumsteam Komponenten beschaffte sowie die gesamte Cockpitausstattung baute und zusammenstellte, begannen umgehend nach den ersten Gesprächen. Mitte 2019 war es dann so weit – die Dreharbeiten im Cockpit fanden nach getaner Arbeit des Museumsteams in München statt.

Nun steht das originale Cockpit erneut im Luftfahrtmuseum Wernigerode und kann im Rahmen eines Museumsbesuchs in der Ausstellung angesehen werden.

Das Museum ist täglich 10 – 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen für Ihren Museumsbesuch finden Sie unter www.luftfahrtmuseum-wernigerode.de .

Foto oben: Unser Mitarbeiter Detlef Birnbaum im originalen Cockpit aus dem Film Stowaway © Luftfahrtmuseum Wernigerode