Umweltpreis der Stadt Wernigerode

Umweltpreis
Die Stadt Wernigerode verleiht jährlich als Anerkennung für hervorragende Leistungen im Umweltschutz den Umweltpreis. Er wird vergeben für Leistungen, die zu einer Verbesserung des Umweltbewusstseins der Bevölkerung, zur Verbesserung der Umweltvorsorge, zur Reduzierung von Umweltbelastungen oder zu anderen bedeutsamen Effekten für eine nachhaltige umweltgerechte Entwicklung in Wernigerode und deren Ortsteilen geführt haben.

Der Umweltpreis kann an Personen, Gruppen und Initiativen oder juristischen Personen verliehen werden. Vorschläge für die Verleihung des Umweltpreises können von jedermann in der Stadtverwaltung Wernigerode, Baudezernat, Energie und Umwelt, Schlachthofstraße 6 eingereicht werden.

Der Umweltpreis kann an Personen, Gruppen und Initiativen oder juristischen Personen verliehen werden.


Kontakt und weitere Informationen:


Ulrich Eichler
Energie- und Umweltbeauftragter
Stadt Wernigerode - Baudezernat
Tel.: (0 39 43) 65 46 68
Fax: (0 39 43) 65 46 97
e-mail: ulrich.eichler@wernigerode.de


Die Preisträger werden mit Urkunden und einem Geldbetrag bis zu 1 000 Euro geehrt.

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer öffentlichen Stadtratssitzung.

Bisherige Umweltpreisträger der Stadt Wernigerode:


1995 1. Nisthilfen für Vögel, Fledermäuse und Insekten

2. Total tote Dose






3. Gewässeruntersuchung in
Wernigerode
Hans-Jürgen Klinke


Uta-Sophia Neubauer,
Franziska Hartmann,
Maxi Hase, Steffi Hase,
Susi Worschech, Christian
Gahrmann, Jörg Büchting,
Melanie Koch, Katharina Peter

Ulrike Bahl
1996 1. Schaffung und Betreuung
von Schutzgebieten

2. Umweltwerkstatt
Achim Groß


Umweltprojektgruppe der Grund-
und Sekundarschule "Harzblick"
Wernigerode
1997 1. Schutz und Entwicklung der
heimischen Fischfauna


2. Einführung City-Bus in Wernigerode

3. Angeln und Naturschutz
Wildfisch- und Gewässerschutz
1985 Wernigerode e. V.

Projektgruppe


Hermann Stahnke
1998 1. Kartierung und Schutz der
heimischen Pflanzenwelt

2. Mitgestaltung einer lokalen
AGENDA 21 in Wernigerode
Alfred Bartsch


BUND für Umwelt und Natur-
schutz Deutschland e. V./
Kreisgruppe Wernigerode
1999 1. Landschaftspflege und Umwelt-
erziehung im Harz

2. Regulierung der Wasserführung
im Zillierbach
Martin Wirth


Berg-, Tief- und Anlagenbau -
Schacht III, Elbingerode
2000 Ökologische Umgestaltung des
Schulhofes
Schulförderverein Gymnasium
Stadtfeld e. V. Wernigerode
2001 1. Energiesparschule


2. Greifvogelschutz
Grundschule Stadtfeld/
Stadtwerke Wernigerode

Rudolf Lagatz
2002 Aufzucht von Wildpflanzen Eike Körber
2004 Natur- und Umweltschutz vor Ort Michael Hartung
2006 Grünes Klassenzimmer Landesgartenschau Wernigerode
2006 gGmbH
2007 Auf Kinderfüßen um die Welt Kindereinrichtung "Kinderland
Pusteblume"
2008 Naturschutz und umweltfreundliche Tourismuslenkung Harzklub Wernigerode e.V.
2009 Sicherung Lebensraum Seigerhüttenteich Kleingartenverein "Handwerker" e.V. Wernigerode
2010 Europäische Woche der Mobilität in Wernigerode Wernigeröder Bürgerinitiative
2011 Projekt "PLANT FOR THE PLANET" "Baumaktivisten" Grundschule "August-Hermann-Francke" Wernigerode
2012 Astronomie und Umweltbildung Astronomische Schulstation Adolph Diesterweg Wernigerode
2013 Entwicklung regenerativer Energietechnik Verein HS Harz Solar e.V.
Hochschule Harz
2014 1. Projekt  "Umweltschutz in der Schule"

2.Thomas Pönitz für die "ressoursenschonende und umweltgerechte Sanierung eines Fachwerkhauses als Demonstrationsobjekt in Wernigerode"
Klasse 9b der Sekundarschule Thomas Müntzer unter Leitung von Michael Hartung sowie Thomas Pönitz 

Zurück