Baumfällungen kommen planmäßig voran

Die Baumfällungen im Stadtwald Wernigerode laufen seit Anfang November (wie bereits informiert) und kommen gut voran. Auf Grund des extremen Geländes am Schlossberg wurden in den vergangen Tagen verschiedene Technologien eingesetzt, so z.B. Seilkletterei oder der Schreitbagger Menzimuck. Mit diesem Gerät ist es möglich, auch in steilen Hanglagen und dem unwegsamen Gelände gezielte Baumfällungen vorzunehmen.

Aus Verkehrssicherungsgründen muss im Stadtwald Wernigerode wird noch bis Anfang Dezember eine Reihe von Bäumen gefällt oder eingekürzt. 
 
Betroffen sind vor allem Bereiche am Schloss (Rosenwinkel und Forellenbrunnen), an der Schlosschaussee in Richtung Wildpark Christianental, am Bohlweg und am Stieglitzeck. 
 
Alle Waldbesucher sind dringend aufgefordert die vorhandenen Absperrungen einzuhalten. Nur so ist ein zügiger Arbeitsfortschritt möglich.
Die Arbeiten sollen bis Anfang Dezember abgeschlossen sein.

Das anfallende Holz kann beim SG Stadtforst (Tel. 03943/654822) als Brennholz erworben werden.

Anschließend finden weitere Feinarbeiten zur Herrichtung der Waldflächen statt. 
 
Bildunterschrift: Eine enorme Arbeitserleichterung stellt der Menzimuck für das engagierte Team um Gärtner Lars Wetzel bei den Baumfällarbeiten dar.

Bildunterschrift: Eine dreihundertjahre alte Eiche, innen total verfault, wurde am Mittwoch im Bereich des Blumeweg gefällt.

(Bilder Stadtverwaltung© Winnie Zagrodnik)


Kontakt und weitere Informationen:

Stadtverwaltung Wernigerode
Revier Stadtforst
Bahnhofstraße 35
38855 Wernigerode 
Tel: 03943. 654. 822
E-Mail: Michael.Selmikat@wernigerode.de

Zurück