GESCHENKT! - Adventsausstellung im Harzmuseum

Plakat Adventsausstellung - Harzmuseum Wernigerode 2017
Im Harzmuseum Wernigerode eröffnete 3. Dezember die traditionelle Adventsausstellung. Unter dem Titel "Geschenkt! - Weihnachtsgeschenke aus alter und neuer Zeit" präsentiert das Haus am Klint bis zum 13. Januar 2018 historische Weihnachtsgeschenke aus Wernigerode und der Region. Die ausgestellten Objekte wurden von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Wernigerode und der Region aus ihren privaten Beständen speziell für die Ausstellung zur Verfügung gestellt.

Herausragende Objekte

Zu den herausragenden Objekten gehören zum Beispiel eine mehr als 100 Jahre alte und noch funktionsfähige Plattenspieldose, fast 80 Jahre alte Spielzeugfiguren der Marke Lineol oder historische Teddys aus den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Zu einigen Objekten sind auch die genaueren Umstände beim Verschenken oder besondere Geschichten überliefert.

Illustriert wird die Sonderausstellung mit ausgewählten historischen Weihnachtsmotiven aus dem Bildarchiv des Deutschen Historischen Museums, die um das Jahr 1900 als Weihnachtsgrußkarten versendet wurden. Diese Motive zeigen wie das Hauptmotiv der Ausstellung Kinder mit Geschenken oder das Christkind im Geschmack der Zeit vor dem 1. Weltkrieg.

Bereits im Sommer hat das Museumsteam in weihnachtlicher Verkleidung die Bürgerinnen und Bürger um Leihgaben aus vergangenen Jahrzehnten gebeten. Zahlreiche Weihnachtsgeschenke aus der Vergangenheit wurden seitdem im Harzmuseum abgegeben und für die Ausstellung gesichtet.

Alle Leihgaben werden auch ausgestellt

"Wir freuen uns, dass wir den größten Teil der Leihgaben auch zeigen können" resümiert Olaf Ahrens, Leiter des Harzmuseums. "Die Bandbreite ist sehr groß und reicht von Sportgeräten und Musikinstrumenten über Puppen und anderes Spielzeug bis zu Winterbekleidung und Büchern. Unbestreitbarer Höhepunkt der Ausstellung ist die Plattenspieldose der Marke Symphonion, mit der man mehr als 100 Jahre nach ihrer Herstellung immer noch Weihnachtslieder und andere Melodien spielen kann. Zur Eröffnung der Ausstellung wollen wir unseren Gästen eine einmalige Hörprobe bieten und das selbstspielende Instrument für einige Takte in Betrieb setzen. Damit möchten wir auch unseren Leihgebern danken, die uns mit großer Begeisterung nicht nur die Geschenke überbracht haben, sondern auch manche Geschichte dazu berichten konnten."

Die diesjährige Adventsausstellung reiht sich in eine langjährige Tradition im Harzmuseum ein, denn seit der Neueröffnung der Dauerausstellung im Jahr 2001 wird vom ersten Advent bis in den Januar hinein ein weihnachtliches Thema präsentiert.

So wurden im vergangenen Jahr Weihnachtskrippen gezeigt, und für 2018 ist bereits eine Sonderausstellung mit historischen Fotos aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts geplant.

Öffnungszeiten

Sonderausstellung: 3. Dezember 2017 bis 13. Januar 2018.

Reguläre Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag 10 - 17 Uhr.

An Feiertagen und Adventssonntagen von 14 - 17 Uhr.
  
Heiligabend und 1. Weihnachtsfeiertag geschlossen.

Anschrift: Klint 10, 38855 Wernigerode, Tel. 03943 654 454,

E-Mail:harzmuseum@wernigerode.de,www.harzmuseum.de.

Bildunterschrift: Historische Weihnachtskarte um 1900, Bildarchiv des Deutschen Historischen Museums, Berlin, © I. Desnica.

Zurück