Internationaler Klavierwettbewerb NEUE STERNE geht in die 6. Runde

Klavierwettbewerb Neue Sterne 2018 in Wernigerode
Vom 8. bis 15. April 2018 erhalten Pianisten aus aller Welt bereits zum sechsten Mal in der Bunten Stadt am Harz die Möglichkeit, ihr musikalisches Können unter Beweis zu stellen.

54 verbindliche Zusagen sind im Amt für Schule, Kultur und Sport eingegangen, informieren die Organisatoren. "Die Musiker kommen aus 16 verschiedenen Nationen. Das verspricht erneut Wettbewerbe auf höchstem Niveau" so Amtsleiterin Silvia Lisowski. Mit von der Partie sind Pianisten und Pianistinnen im Alter von 17 bis 44 Jahren aus den Ländern Armenien, Aserbaidschan, China, Deutschland, Frankreich, Israel, Japan, Südkorea, Österreich, Polen, Russland, Slowenien, Spanien, Taiwan, Ukraine und den USA. "Aus Deutschland sind diesmal Anne Riegler und Adrian Brendle mit dabei. Beide haben bereits regional auf sich aufmerksam machen können" verriet Organisator und Jurymitglied Prof. Albert Mamriev. "Ich habe alle Namen der Anmeldungen studiert und bin sicher, dass wir uns auf einen hochkarätigen und spannenden Wettbewerb freuen dürfen."

In diesem Jahr gibt es einige Neuerungen. Im Finale werden die drei Pianisten zum ersten Mal von einem großen Sinfonieorchester begleitet: das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode wird gemeinsam mit dem Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters unter der Leitung von Musikdirektor Christian Fitzner spielen. Neben einer eindrucksvollen Klangvielfalt ermöglicht die größere Orchesterbesetzung erstmals auch Werke der Romantik in das Programm aufzunehmen. Dies bietet den Kandidaten die Möglichkeit in diesem Jahr aus 16 verschiedenen Klavierkonzerten auswählen zu können - darunter Tschaikowski, Rachmaninow, Grieg, Schumann, Chopin, Liszt, Beethoven und Mendelssohn - und macht den Wettbewerb so noch attraktiver für die Wettbewerbsteilnehmer.

Neu dabei - drei Preisträgerkonzerte

Der Wettbewerb startet mit dem Eröffnungskonzert am Sonntag im Fürstlichen Marstall. Hier wird die vielfach ausgezeichnete Pianistin und Jurymitglied Tang Jin, mit Begleitung des Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart auf dem Klavier spielen. Es folgt die Vorauswahl in zwei Runden von Montag bis Donnerstag in der Kreismusikschule Harz. Das Halbfinale der besten zehn Teilnehmer wird am Freitag im Fürstlichen Marstall ausgetragen. Hier findet am Samstag auch das Finale mit den drei besten Pianisten und dem großem Orchester unter der Leitung von Musikdirektor Christian Fitzner statt.

Neu hinzugekommen sind die Preisträgerkonzerte der drei Gewinner am letzten Veranstaltungstag. Das Klavierkonzert des 3. Preisträgers findet im Kloster Ilsenburg statt. Der 2. Preisträger konzertiert im Michelsteiner Klosterkonzert und das Klavierkonzert mit dem Sieger des 6. NEUE STERNE Klavierwettbewerbs wird im Ratssaal des Halberstädter Rathaus gastieren.

Am Freitag findet zudem ein Festivalkonzert unterm Sternenhimmel im Harzplanetarium in Wernigerode statt. Da es nur begrenzte Plätze gibt, wird um eine Reservierung unter Telefon 0 39 43-65 44 18 gebeten.

Ticketverkauf

Eintrittskarten für das Eröffnungskonzert (Sonntag, 8. April), das Semifinale (Freitag, 13. April)und das Finale (Samstag, 14. April)erhält man unter www.proticket.de oder in der Tourist Info Wernigerode. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, Tickets an der Abendkasse zu erhalten.

Tickets für die Preisträgerkonzerte (Sonntag, 15. April) erhält man für das 3. Preisträgerkonzert bei der Gesellschaft der Freunde und Förderer e.V. Kloster Ilsenburg. Das 2. Preisträgerkonzert organisiert die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt. Die Eintrittskarten für das 1. Preisträgerkonzert erhält man beim Kammermusikverein Halberstadt e.V.

Tickets für das Konzert im Harzplanetarium erhält man im Amt für Schule, Kultur und Sport in Wernigerode. Reservierung und Information unter 0 39 43-654 418.


BU: Tang Jin wird mit ihrem Klavierkonzert am Sonntag, 8. April den Wettbewerb NEUE STERNE eröffnen. © privat

Zurück