In Silstedt können sich die Kinder über einen neuen Spielplatz freuen

Übergabe des Spielplatzes in Silstedt am Schützenplatz
Pünktlich zum Internationalen Kindertag am 1. Juni 2017 wurde in Silstedt ein neuer Spielplatz seiner Bestimmung übergeben. Volker Friedrich, Stellvertreter des Oberbürgerbürgermeisters freut sich, diese neue Spieleoase zur Nutzung freizugeben. 

Gemeinsam mit Ortsbürgermeister Karl-Heinz Mänz und Stadtratspräsident Uwe-Friedrich Albrecht schneidet er symbolträchtig das Band durch, damit die Kinder die Spielgeräte in Besitz nehmen können.

In Silstedt gab es bisher zwei Spielplätze, einen auf der Schützenwiese und einen an der ehemaligen Kaufhalle. Durch den Verkauf des Kaufhallengrundstücks ergaben sich erhebliche Probleme mit der Erreichbarkeit des Spielplatzes (keine öffentlichen Zufahrtswege), sodass in Abstimmung mit dem Ortschaftsrat entschieden wurde den Standort aufzugeben.
Da es südlich der Harzstraße keine geeigneten Grundstücke für einen neuen Spielpatz gibt, wurde entschieden, den Standort an der Schützenwiese zu erweitern.

Im letzten Jahr gab es eine kleine Elterninitiative die mittels Fragebogen die Wünsche der Eltern zur Spielplatzsituation in Silstedt, ermittelte. Teilweise konnten diese Wünsche mit der Sanierung des Platzes umgesetzt werden (Schaukel, Geräte für kleinere Kinder, Bänke). Andere Wünsche, wie Tempo 30 Zone auf der Straße oder Einzäunung wurden nicht umgesetzt. (Mit der Schaffung eines Kleinkindbereichs im hinteren Teil des Spielplatzes wurde die Situation entschärft, dass die Kinder direkt vom Spielplatz auf die Straße laufen.

Ein Gerät, die Kletterlaube, wurde von dem Gewinn aus dem Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner 2015" finanziert. Zwei weitere Geräte, die beiden Wipptiere vom rückgebauten Kaufhallenspielplatz, wurden saniert.
Eine Doppelschaukel und ein Sandspielturm mit Rutsche wurden neu aufgestellt.
Der gesamte Fallbereich, Sand, wurde neu angelegt. 2 Bänke und eine Sitzgruppe für die Kleinen runden das Gelände ab. Die Kosten für die Umgestaltung des Spielplatzes liegen bei ca. 25.500,00 Euro.

Neu ist auch das Spielplatzschild, von denen insgesamt 32 auf den öffentlichen Spielplätzen der Stadt aufgestellt wurden sind. Diese enthalten wichtige Informationen wie Standort, Notfallnummer und Verhaltensregeln wie Helm und Schlüsselband ab oder keine Hunde. (pb)

BU: Freigabe des neuen Spielplatzes an der Schützenwiese in Silstedt; Foto: Stadt Wernigerode © W.Zagrodnik

Zurück