Deutsche Pondhockey Meisterschaften in Schierke - Eishockey in Reinkultur!

Deutschen Pondhockey-Meisterschaft 2017/18
Vom Samstag, 10. bis Sonntag, 11. Februar 2018 finden die ersten deutschen Pondhockey Meisterschaften in der Schierker Feuerstein Arena statt.
Sie beginnen mit einem Vorrundenturnier und werden an dem Wochenende 16. bis 18. März mit dem Finale gekrönt.





Pondhockey ist sehr ursprünglich gestaltet und erinnert an die Anfänge in Kanada, als Kinder ohne große Schutzbekleidung mit dem Puck auf Kisten zielten, die als Tore dienten. Auf einem zugefrorenen Teich (Pond) entstand dieses auf Kleinfeldern gespielte Eishockey. Bodychecks, Torwarte und Schlagschüsse sind verboten, weshalb man dabei auch ohne große Schutzausrüstung auskommt. Hier geht es um die pure Freude am Sport.

Hintergrund zur Deutschen Pondhockey-Meisterschaft 2017/18

Die EISSUITE gGmbH ist der Veranstalter der ersten Deutschen Pondhockey Meisterschaft. Die ersten beiden Qualifikationsspiele fanden im Dezember 2017 bzw. Januar 2018 am Tegernsee in Bayern und im Tiroler Ehrwald statt. Es bleiben die Qualifikationsspiele am 10. und 11. Februar in der Schierker Feuerstein Arena und die große Finalveranstaltung, die vom 16. bis 18. März in der Harzer Multifunktionsarena stattfinden wird.

Je Qualifikation sind 24 Teams zugelassen, ebenso für das Finale. In vier Gruppen zu je sechs Teams spielen sie Jeder gegen Jeden - unterteilt in Profis und Amateure. Je Gruppe spielen vier Spieler. Ein Speil dauert 2 x 10 Minuten.

Die offene Deutsche Meisterschaft wird auf drei Kleinfeldern innerhalb einer Eisfläche ausgetragen.

Schirmherren sind der Wirtschaftsminister des Landes Sachsen-Anhalt Prof. Dr. Armin Willingmann und der Präsident des Eishockeymuseums und der Hall of Fame Deutschland e.V. - Walter Neumann.

Mehr Informationen

gibt es auf www.pondhockey-germany.de oder über den Veranstalter:

EISSUITE gGmbH
Isarauenstraße 48
82481 Mittenwald
info(at)pondhockey-germany.de

Zurück