Wernigerode präsentierte den 5. Internationalen Klavierwettbewerb

Der Gewinner des Klavierwettbewerbs 2016
Über eine Woche hinweg traten zahlreiche Pianisten in Wettstreit miteinander. Am 17. April wurde nach einem spannenden virtuosen Wettbewerb der Sieger gekürt. 

Wie in den vergangenen Jahren konnte sich das Publikum auf eine hochkarätige Besetzung sowohl auf Seiten der Wettbewerber als auch auf Seiten der Jury freuen. Die im Wettstreit stehenden Musiker wurden während der Wettbewerbstage von weltweit agierenden Juroren bewertet.

Die Juroren:

  • Albert Mamriew - Er unterrichtet regelmäßig bei Meisterkursen in China, Deutschland, Island, Israel, Italien, Spanien, Südkorea, Taiwan, Ukraine und USA
  • Karendra Devroop - Musikprofessorin an der University of South Africa
  • Christian Fitzner - Musikdirektor des Philharmonischen Kammerorchesters Wernigerode
  • Ratimir Martinović - Musikprofessor an der Academy of Arts in Novi Sad, Serbien
  • Ilja Scheps - Professor an der Hochschule für Musik und Tanz Köln
  • Xin Wang - Die Pianistin unterrichtet regelmäßig in Meisterklassen in China und Deutschland

"Ich freue mich, dass wir so hochkarätige Fachjuroren verpflichten konnten" erklärt Organisator Prof. Albert Mamriev vom Verein der Freunde jüdischer Kunst- und Kultur e.V.

"Das verspricht erstklassiges Niveau. Die Pianisten aus aller Welt haben die Möglichkeit, ihr musikalisches Können unter Beweis zu stellen. Ich bin gespannt auf den musikalischen Wettstreit und bin glücklich, dass wir mit der Stadt Wernigerode, der Kreismusikschule Harz und dem Landesmusikgymnasium sowie dem Philharmonischen Kammerorchester erneut so verlässliche Veranstaltungspartner gefunden haben. Besonders freue ich mich auch über die neuen Festivalkonzerte und das dadurch erweiterte Angebot." Vor allem das hochkarätig besetzte Eröffnungskonzert mit dem italienischen Künstler Antonio Di Christofano verspricht feinsten Klaviergenuss. Zwei weitere öffentliche Festivalkonzerte finden neben den öffentlichen Wettbewerbsrunden im Gymnasium Stadtfeld und im Kloster Ilsenburg statt.

In Sachsen-Anhalt sucht der "Neue-Sterne-Klavierwettbewerb" seinesgleichen


Andere Wettbewerbe richten sich an Schüler und Musikstudenten, der Neue Sterne-Wettbewerb aber richtet sich an alle Pianisten frei von Altersbegrenzungen. Dies drückt sich im hohen international gültigen Niveau der bisher teilnehmenden Künstler aus und stellt in der deutschen Wettbewerbslandschaft eine Besonderheit dar.

Wie in den vergangenen Jahren ist es den Organisatoren auch 2016 gelungen, neben den verlässlichen Partnern auch Sponsoren zu finden. "Wir bedanken uns recht herzlich für die gute Zusammenarbeit bei der Kreismusikschule Harz, dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode und unseren Sponsoren Lotto Sachsen-Anhalt, Lions Club Wernigerode, Blüthner-Reinhold-Stiftung, Harzdruckerei Wernigerode, Stadtwerke Wernigerode, GWW und der Glasmanufaktur Harzkristall." sagte Andreas Heinrich, Dezernent für Gemeinwesen.

Die Gewinner des 5. Internationalen Klavierwettbewerbes stehen fest:

1. Preis Dong-Wan Ha

2. Preis Leon Buche

3. Preis Evgeny Alexeev


Wir gratulieren den Gewinnern herzlich und danken allen Teilnehmern des Wettbewerbs für die bewegenden virtuosen musikalischen Darbietungen!


Zurück