Nachhaltiges Wernigerode

Oberbürgermeister Peter Gaffert
"Nachhaltigkeit bedeutet für mich Zukunftssicherung und Lebensqualität. Damit unsere schöne Stadt auch in Zukunft so attraktiv bleibt, braucht es Menschen, die sich einbringen, die Ideen entwickeln, die Neues ausprobieren. Menschen, die Visionen haben und sich mit Kraft und Willensstärke diesem wichtigen Zukunftsthema stellen und Entscheidungen zugunsten der Nachhaltigkeit treffen. Für uns und kommende Generationen." (Peter Gaffert)



Nachhaltigkeit ist kommunale Querschnittsaufgabe und in Wernigerode Chefsache.

Direkt im Büro des Oberbürgermeisters werden Nachhaltigkeitsstrategien koordiniert, entwickelt und die Zusammenarbeit mit externen und internen Partnern gefördert.

Nachhaltigkeit bedeutet, ökologische, ökonomische und soziale Ziele gleichberechtigt voranzutreiben.

Wernigerode verpflichtet sich:


- nicht mehr Ressourcen zu verbrauchen, als zur Verfügung stehen - in jeglicher Hinsicht

- zu nachhaltiger Finanzierung: Haushaltsausgleich, langfristige Planung und Kostentransparenz

- zu Dialog und Partizipation als Voraussetzung nachhaltiger Stadtentwicklung

- zu Monitoring und Abstimmung: Zusammenarbeit mit anderen Kommunen, Ländern, Bund und EU

Aufgaben


- Systematischer Aufbau eines integrativen Nachhaltigkeitsmanagements in der Verwaltung

- Zentrale Steuerung und Bündelung der städtischen Nachhaltigkeitsaktivitäten

- Aufbau eines Systems zur Ziel-/Ergebnismessung

- Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsorientierung in Zusammenwirken mit internen und externen Nachhaltigkeitsakteuren

- Interessenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit

- Stärkung und Aktivierung nachhaltiger Aktivitäten

- Ausbau von Kooperationen mit externen Partnern

- Initiierung von Projekten


Kontakt:

Stadt Wernigerode
Büro des Oberbürgermeisters
Katrin Anders
Marktplatz 1
38855 Wernigerode
Tel.: +49. 3943. 654-103
Fax: +49. 3943. 654-870
E-Mail: Katrin.Anders@wernigerode.de



Zurück