Die Modellbahnen im Miniaturenpark "Kleiner Harz"

Eine der größten touristischen Attraktionen des Harzes sind die Harzer Schmalspurbahnen mit insgesamt 140 km Gesamtstrecke und 44 Bahnhöfen. Deshalb wurden auch Abschnitte der Strecken im Miniaturenpark nachgebaut.

Die Modellbahnen im Miniaturenpark "Kleiner Harz" sind jeweils in Spurbreite G.

Der Nachbau der HSB-Strecke beginnt am Bahnhof Gernrode. Von hier fährt die HSB Dampflok 6001-4 oder ein Schienenbus in Richtung Drei Annen Hohne, vorbei an der Stiftskirche St. Servatius Quedlinburg.

Wie im Original ist auch im Miniaturenpark der Bahnhof Drei Annen Hohne der Knotenpunkt der Strecke. Hier treffen sich die Loks vom Brocken, aus Gernrode und aus Wernigerode.

Am Bahnhof Westerntor in Wernigerode beginnt die Fahrt zum Brocken mit seiner 5 Meter hohen Antenne.

Auf der Strecke zum Brocken gibt es einen Tunnel und eine Brücke, bei der nur das historische Brückengeländer einem Original nachempfunden ist. Die so genannte "Harzlandbrücke" an sich ist eine Erfindung der Erbauer des Parks.

Im oberen Bereich der Brücke finden Sie die Wappen der 5 Landkreise, die an den Harz grenzen.

Ist die Bahn auf dem Brocken angekommen, setzt die Lok der 99 er Baureihe oder das Harzkamel um und beginnt seine Rückfahrt. Am Bahnhof Westerntor kann der Besucher per Knopfdruck eine Rangierlok in Fahrt setzen.

Im Moment wird die Strecke noch mit manueller Fernbedienung durch unser Aufsichtspersonal betrieben, die Strecke soll auf Automatikbetrieb umgebaut werden.

Die Unterhaltung der Strecke ist sehr aufwändig, oft muss mehrmals täglich das ca. 300 Meter Schienennetz gepflegt und die Loks für ihre Fahrten gewartet werden.

Auf einer zweiten Bahnstrecke ist die Rübelandbahn nachgebildet.

Die Modell-Elektrolok fährt auf Knopfdruck um das Modell der Felswerke und seinen angedeuteten Steinbruch.

Zurück