Liegenschaften Stadtforst Wernigerode

Der Waldflächentausch "Harz" wurde rechtskräftig. Der Stadtwald Wernigerode wird nun folgendermaßen begrenzt:

- im Osten vom Stadtgebiet Nöschenrode und dem Voigtstieg/Eisergrund
- im Süden vom Zillierbach und der B 244
- im Westen von der L 100
- im Norden vom Stadtgebiet Hasserode.
Dazu kommen die Waldgebiete am Agnesberg, am Horstberg, am Ratskopf und am Ziegenberg.

Zur Sicherung der gesetzlich geforderten Waldbewirtschaftung wurde 2008 bis 2010 eine genaue Inventur des 2.075 ha großen Stadtwaldes durchgeführt.

Diese Inventur liefert Informationen zu über 1.970 ha Baumbestand, zu Waldwiesen, zu ökologischen und touristischen Besonderheiten, zu Schutzgebieten, zu Waldfunktionen sowie zur Walderschließung.

Dieses als Forsteinrichtungswerk bezeichnete Fachgutachten enthält weiterhin die mittelfristige, einzelbestandsweise Planung. Der errechnete Holzvorrat von ca. 413.360 Festmetern entspricht einer Menge von ca. 16.500 LKW-Ladungen. Jährlich wachsen ca. 18.000 Festmeter Holz nach. Ohne die Nachhaltigkeit zu gefährden (Übernutzung) können ca. 11.300 Festmeter genutzt werden; dies entspricht einem jährlichen Hiebssatz von ca. 5,7 Fm/ha. Mit dieser Einschlagsmenge soll in den nächsten zehn Jahren der Holzvorrat angehoben werden. Weiterhin sind ca. 290 ha Aufforstungen und ca. 100 ha Pflegemaßnahmen geplant.

Grundlage der Waldbewirtschaftung sind neben dem Forsteinrichtungswerk auch die Standorts- und die Waldbiotopkartierung. Durch die direkte Grenze zum bebauten Stadtgebiet und zu öffentlichen Straßen entstehen hohe Aufwendungen im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht sowie eine Reihe nachbarschaftsrechtlich notwendiger Regelungen. Hohe Bewirtschaftungskosten sind auch eine Folge der topografischen Geländebedingungen, insbesondere durch den hohen Anteil an Steilhanglagen.

Durch die Forststrukturreform im Land Sachsen-Anhalt ist das SG Stadtforst zu einem gefragten Ansprechpartner in Sachen Wald, Forst und Holz sowie in Sachen Tourismus und Naturschutz in Wernigerode und Umgebung geworden.


Kontakt und weitere Informationen:

Stadtverwaltung Wernigerode
Revier Stadtforst
Bahnhofstraße 35
38855 Wernigerode 
Tel: 03943. 654. 822
E-Mail: Michael.Selmikat@wernigerode.de
Beschreibung (Dateigröße)
  1. Reviergrenzen 2007 ( 900.77 kB)

Zurück