Kennzeichen - Wiedereinführung

Kennzeichen Wiedereinführung

Seit dem 1. November 2012 sind viele der "alten" ausgelaufenen Kfz-Kennzeichen wieder verfügbar. Auch im Landkreis Harz (HZ) in Sachsen-Anhalt gingen bereits am 27.11.2012 die Altkennzeichen für die Städte Halberstadt (HBS), Wernigerode (WR) und Quedlinburg (QLB) online. Bisher wurden knapp 250 abgeschaffte Kennzeichenkürzel wiedereingeführt und können bereits zugelassen werden.

Reform der Reform

Den Grundstein für die Wiedereinführung der Altkennzeichen legte ein Forschungsprojekt der Hochschule Heilbronn. Im Rahmen der sogenannten Initiative Kennzeichenliberalisierung befragten Heilbronner Studenten in den Jahren 2010 bis 2012 mehr als 50.000 Bürger in 212 deutschen Städten, wie sie zu einer Wiedereinführung der Altkennzeichen stehen. Das Ergebnis: Im Schnitt sprachen sich rund 72% der Befragten zustimmend aus. Als Hauptargument wurde dabei die Heimatverbundenheit genannt, die durch die Altkennzeichen zusätzlich unterstützt werden kann.


Regionale Verteilung der Kennzeichen Wiedereinführung

Die Infografik zeigt die regionale Verteilung der beantragten, eingeführten und abgelehnten Altkennzeichen. Es ist klar ersichtlich, in welchen Regionen eine Befürwortung stattfand. So wurden sowohl in den neuen Bundesländern als auch im südöstlichen Raum Deutschlands beinahe sämtliche möglichen Altkennzeichen wiedereingeführt. Im nord- und südwestlichen Raum Deutschlands wurden hingegen nur wenige Kennzeichenkürzel wiedereingeführt. Insgesamt ist die Wiedereinführung noch nicht abgeschlossen - bis Ende 2013 werden noch weitere Altkennzeichen verfügbar sein. Die Infografik wird daher laufend aktualisiert.

Zurück