Sachgebiet Grünanlagen, Friedhöfe und Wildpark

Durch den Bereich Grünanlagen wurden jährlich etwa 95 Hektar öffentliche Grünfläche gepflegt.

Durch die Umsetzung der Baumschutzsatzung und der Grünflächensatzung nimmt das Sachgebiet Grünanlagen unmittelbar Einfluss auf die Gestaltung und Erhaltung der öffentlichen Grünanlagen der Stadt.

Die Mitarbeiter des Sachgebietes Grünanlagen bearbeiten unter anderem Baumfällanträge und legen entsprechende Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen fest.

Dabei besteht eine gute Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises und des Staatlichen Amtes für Umweltschutz Magdeburg / AB Halberstadt.

Im Sachgebiet Grünanlagen werden Gestaltungskonzepte für Grünanlagen und Spielplätze erarbeitet.

Davon profitieren insbesondere die Kinder- und Jugendeinrichtugen sowie die Alten- und Pflegeheime unserer Stadt.

Im Sachgebiet Grünanlagen wurden in den letzten Jahren u.a. folgende Projekte realisiert bzw. umgestaltet:
  • Vervollständigung der Baumallee Halberstädter Straße
  • Baumpflanzungen an Feldwegen
  • Erweiterung des Spielplatzes Lindenallee/ Lustgarten
  • Umgestaltungen von einzelnen Grünanlagen im Wohnpark Charlottenlust
Ständige Aufgaben im Bereich Grünanlagen:
  • Ständige Säuberung, Wartung und Reparatur der städtischen Spielplätze
  • Pflanzung von Bäumen (inkl. Obstbäumen), Sträuchern und Bodendeckern
  • Saisonbepflanzung von ca. jährlich 23.000 Stück Frühjahrsblumen, 21.000 Stück Sommerblumen und 10.000 Stück Blumenzwiebeln
  • Vorbereitung und Organisation von Veranstaltungen in Zusammenhang mit den "Gartenträumen"
  • Fachliche Betreuung und Zusammenarbeit mit der Arbeitsförderungs- und Sanierungsgesellschaft Nordharz mbH (ASN) und den Lebenshilfewerkstätten
  • Fachliche Betreuung der Sachgebiete Sportstätten, Umweltplanung und Wildpark Christianental
  • Fachliche Betreuung und Kontrolle der Spielanlagen in den Kindertagesstätten und Schulen
  • Ständige Kontrolle und Betreuung der städtischen Bäume ( Verkehrssicherungspflicht ) von über 2.500 Stück Bäumen
  • Beratung der Bürger zu Standsicherheit und Erarbeitung von Wertermittlungen von Bäumen
  • Ständige Beseitigung von Schäden durch Witterungseinflüsse und Vandalismusschäden
  • Ständige Säuberung der öffentlichen Grünanlagen, Wege und Plätze sowie Beseitigung von illegalen Müllkippen, Sperrmüll und sonstigen Verunreinigungen
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Stadtfesten
  • Mitarbeit im Hochwasserschutz
  • Mitarbeit im Winterdienst, speziell in Fußgängerbereichen, auf Gehwegen und Plätzen
  • Beseitigung und teilweise Kompostierung von ca. 2.000 m³ Grünabfall
Das Sachgebiet Grünanlagen/ Friedhöfe hat den Status eines Anerkannten Ausbildungsbetriebes und bildet alle 2 Jahre Lehrlinge zu Facharbeitern für Garten- und Landschaftsbau aus.


Zurück