Datenbanken/Links

Der bis einschließlich 2013 elektronisch erfasste Bestand der Harzbücherei wird 2016 in die Datenbank des GBV (Bibliotheksverbund Norddeutschlands) übernommen. Derzeit wird die Konvertierung der Daten in der Verbundzentrale Göttingen vorbereitet.

Schon seit Dezember 2013 erfolgt die Katalogisierung neuer Bestände direkt in der Datenbank des GBV.

Zur Recherche dieser Titel steht bereits unser Online-Katalog zur Verfügung (s. Link).

LINK: Online-Katalog der Harzbücherei

Da aber große Teile des Altbestandes immer noch nicht elektronisch erfasst sind und die Prioritäten bei der Erfassung der Neuzugänge liegen, sind bei Negativmeldungen im Online-Katalog auch weiterhin direkte Anfragen an die Harzbücherei zu empfehlen.

Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Die Zeitungsbestände der Harzbücherei sowie ein Teil des Zeitschriftenbestandes sind zusätzlich auch in der Zeitschriftendatenbank (ZDB) enthalten. Im Katalog der ZDB können gedruckte und elektronische Zeitungen und Zeitschriften deutscher und österreichischer Bibliotheken recherchiert werden. Sie enthält mehr als 11,5 Mio. Besitznachweise von ca. 4.300 Bibliotheken. Die Bestandsnachweise der Harzbücherei werden hier ständig - parallel zum Online-Katalog - ergänzt bzw. erweitert.

http://www.zeitschriftendatenbank.de/startseite/

Eine Übersicht der Literatur von und über Victor Aimé Huber findet sich auf der Website des Victor Aimé Huber e.V.

http://www.huberverein.de/

Hausgeschichten-Projekt der Oskar-Kämmer-Schule


Für das Hausgeschichten-Projekt der Oskar-Kämmer-Schule in Wernigerode wurden Bestände der Harzbücherei ausgewertet und verarbeitet. (Für evtl. inhaltliche Fehler ist allein der Projektträger verantwortlich.) Bei den historischen Ansichten handelt es sich um 2 Bände von Walter Looke , die hier zu einem großen Teil ("Wernigerode : Bilddokumente aus alter und neuer Zeit") bzw. als kleiner Ausschnitt ("Alt-Wernigerode im Jahre 1942") erstmals in digitaler Form gezeigt werden.

http://www.hausgeschichte-wernigerode.de/

Harzverein für Geschichte und Altertumskunde

Der Harzverein für Geschichte und Altertumskunde ist ein Geschichtsverein mit Sitz in Wernigerode.
Er befasst sich länderübergreifend mit der Geschichte und Kultur des Harzraums in Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen. Der Verein wurde 1868 in Wernigerode gegründet. Nach 1945 aufgelöst entstand er in der damaligen Bundesrepublik neu und nahm seinen Sitz in Braunschweig.

Nach der Wiedervereinigung konnte der Verein auch wieder in den neuen Bundesländern aktiv werden. Die Geschäftsstelle des Vereins befindet sich heute bei der Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft mbH Schloß Wernigerode. Erster Vorsitzender des Harzvereins ist seit 2015 Dr. Christian Juranek.

http://www.schloss-wernigerode.de/bildung-partner/harz-verein-ev/



Zurück